top of page
  • AutorenbildTravis, Anja & Mel Schwendemann & Schönbächler

Tag 86, 10.08.23

Ostwärtskurs


Mel:

Der Morgen beginnt mit dem Fühstück im Hotel. Heute werden wir einen kurzen Tag haben, an dem wir den Einstieg in die Nordlandsruta vorbereiten. Das bedeutet aber auch, das wir uns total ostwärts verschieben werden. Ein Blick auf die Karte ist etwas demotivierend, da wir nicht nur keinen Fortschritt nordwärts machen, sondern sogar etwas südlich zurückfallen. Zum Glück wissen wir, dass wir nachher durch diese Verschiebung schnell Richtung Norden gelangen werden. Zudem sollen die Wege alle sehr gut sein, so die Buschtrommel im NPL-Netzwerk.


Am Vorabend habe ich mit dem Besitzer des Hotels gewitzelt, dass er uns helfen würde, wenn er die Rucksäcke an unsere nächste Zwischenstation fahren könnte. Das war tatsächlich als Scherz gemeint. Umso mehr bin ich erstaunt, als er auf uns zukommt und fragt, wo genau wir heute hinwollen. Die nöchste Unterkunft ist via Strasse erreichbar, daher sagt er: "Ich fahre eurer Gepäck da hoch." Echt jetzt? Nochmal ein rucksackfreier Tag? Das ist ja super.


Das Hotel Hattfjelldal ist übrigens für NPL-Hiker, und natürlich auch sonst, sehr zu empfehlen. Der Besitzer ist wahnsinnig zuvorkommend und versucht bei allem möglichst zu helfen. Die Zimmer sind wunderbar und die Betten sehr bequem. Das Abendessen ist der Hammer!


Der Rucksack ist schnell so gepackt, dass er transportbereit ist und unsere Tagesrucksäcke das Nötigste beeinhalten. Und los geht es...

Wir sind uns bewusst, welchen Luxus wir gerade geniessen.


Zu Beginn können wir die Hauptstrasse noch vermeiden, in dem wir uns auf kleine Nebenstrassen und Quadstrassen begeben.

Doch nach gut sechs Kilometern ist dies leider nicht mehr möglich. Auf einer schmaleren Asphaltstrasse und schliesslich auf einer Schotterstrasse gelangen wir in kurzer Zeit nach Tverrelvnes, wo wir die Nacht verbringen werden. Nur knappe 17 Kilometer sind es bis hierher.

Wir beziehen ein kleines Cabin, das einfach ein kleines Zimmer mit einem Bett ist. Das genügt, mehr brauchen wir nicht. Der Tag ist noch jung, daher relaxen wir noch etwas auf der Veranda und studieren die Karte für die nächsten Tage bis Umbukta.

Um 17.00 Uhr sind wir zum Kaffee und NPL-Boller (kleine, feine Brötchen mit Butter und Konfitüre, Käse dazu) von den Gastgebern eingeladen. Elisabeth und Gunder sind zwei freundliche ältere Leute. Beide erfreuen sich an den interessanten Wandersleuten. Ihr Zuhause liegt direkt an der Nordlandsruta, was ihnen immer wieder neue Wandervögel beschert.


164 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tag 145, 08.10.23

Tag 144, 07.10.23

Tag 143, 06.10.23

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Wir.jpg

Hej Hej

Mit diesem Blog lassen wir dich an unserer Reise teilhaben.  Du bist gerne eingeladen deine Kommentare zu hinterlassen und unsere Erlebnisse "mit zu erleben".

bottom of page