top of page
  • AutorenbildTravis, Anja & Mel Schwendemann & Schönbächler

Tag 60, 15.07.23

Start

Mel:

Die zusätzliche Nacht hat uns gut getan, denn heute sind wir bereit, um loszulaufen. Beide freuen wir uns auf einen Neustart. Wir erwarten heute neben der asphaltieren Strasse auch viel Nebenstrassen und Trampelpfade. Noch gestern Abend haben wir kleine, parallel zur Strasse verlaufende Alternativen auf den Karten entdeckt, diese wollen wir heute mal versuchen.


Es klappt wunderbar, die Wanderwege sind gut zu finden und ersparen uns ein paar Kilometer Asphaltlaufen. Wir blicken mit Freude auf die kommenden Wochen, denn wir erwarten nur noch heute und morgen Asphalt, dann ist dieser Abschnitt geschafft und diese Art der Strasse wird nur noch wenig sein.


Wir gehen gemütlich, ohne Eile, denn es sind heute bis zum angedachten Zeltplatz nur knapp 17 Kilometer. Also gehen wir gemächlich bis zum Coop in Glåmos und legen bis dahin zwei Kurzpausen ein. Der Weg ist wenig spektakulär, was gerade ganz okay ist, denn ich bin auf mich konzentriert. Geht es wirklich? Wie fühle ich mich? Mach nicht schneller, bleib so gemütlich! Ich ertappe mich beim Gedanken, dass wir beim Erreichen des angedachten Zeltplatzes nach einer Pause auch weitergehen könnten. Diese Gedanken muss ich mit Gegenargumentationen gleich unterbinden. Wir wollen vernünftig sein!

Beim Coop dann steht ein grosser Rucksack an die Wand gelehnt. Wer ist denn das? So ein Rucksack könnte einem/r Gleichgesinnten gehören. Und dann steht sie schon da. Frida ist eine norwegische NPL-Läuferin und geht alleine. Sie ist uns sehr sympathisch und wir unterhalten uns kurz draussen, bevor sie weiterzieht. Wir freuen uns, wenn wir sie wieder sehen.

Die vier Kilometer bis zum Ziel bewältigen wir dann leichten Fusses. Der Weg zum Badestrand, bei dem wir das Zelt aufstellen wollen, mutet an, irgendwo in Frankreich zu sein, wenn man über einen langen Sandweg über Dünen das Meer erreicht. Ich bin sofort wie im Urlaub, obwohl die Temperaturen mich gerade nicht ins Wasser ziehen. Am Badeplatz angekommen, bewundern wir erst den See mit Sandstrand, bevor wir dann an einer etwas versteckten Stelle im Birkenwäldchen unser Zelt aufstellen.


Hier erholen wir uns bis morgen, um dann wieder mir gesteigerten Kräften weitergehen zu können.


210 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tag 145, 08.10.23

Tag 144, 07.10.23

Tag 143, 06.10.23

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Wir.jpg

Hej Hej

Mit diesem Blog lassen wir dich an unserer Reise teilhaben.  Du bist gerne eingeladen deine Kommentare zu hinterlassen und unsere Erlebnisse "mit zu erleben".

bottom of page