top of page
  • AutorenbildTravis, Anja & Mel Schwendemann & Schönbächler

Tag 41, 26.06.23, Mel

Flugbox


Mel:

Ich gehe den Tag gemütlich an, denn heute steht nur die Organisation der Flugbox an. Also gönne ich mir und Travis erst einmal eine grosse Gassirunde. Im neben dem Hotel gelegenen Waldstück finde ich eine 3km Rundstrecke, welche ich zweimal laufe. Es ist bereits heiss, so bin ich froh, dass der Weg weitestgehend im Schatten der Bäume liegt. Travis erfreut sich an einem Bad im See und über jeden Meter, den er frei laufen darf.


Gleich nach dem Spaziergang packe ich mir das Nötigste ein und fahre mit dem Shuttle zum Flughafen. Travis darf nun im Hotel chillen. Ich nehme den Zug und dann den Bus zum Einkaufszentrum, das einen XL Pet-Store beinhaltet. Ich bin hoch erfreut im Bus zu sehen, dass hier tatsächlich die nächsten Haltestellen angezeigt werden. Auf dem Land ist dies nicht der Fall, was mich jeweils ganz nervös gemacht hat. Ich bin also sehr ruhig und kann die Fahrt geniessen.


Bevor ich den Pet-Store aufsuche, gehe ich in den nebenan liegenden Supermarkt. Hier kaufe ich mir ein Mittagessen, Abendessen und Snacks ein. Ich verwöhne mich mit einem gemischten Salat, einen Tomaten-Mozzarella-Salat und Früchte zum Snacken. Hauptsache frisch :-). Naja, ein paar Schoko Bons fehlen auch nicht.


Im Tierbedarf bekomme ich schnell was ich suche. Die Box ist die letzte, die sie noch hatten. Zum Glück waren Anja und ich so vorausschauend und haben sie am Samstag telefonisch reserviert. Nun gilt es, das riesen Teil, welches sehr sperrig und alleine getragen auch etwas schwer ist, mit den gemachten Einkäufen zurück zum Flughafen zu bringen.  Ein schweisstreibender Kraftakt bei gefühlt 30 Grad Celsius.


Es klappt alles, obwohl ich von den Passanten mit meiner ungewöhnlichen „Begleitung“ gerne kritisch und neugierig beäugt werde. Am Flughafen versuche ich irgendwie die Box zu deponieren, damit sie am Mittwoch für den Flug schon vor Ort ist. Ich frage die Leute vom Hilfspersonal beim Check-In, die von Service-Point des SAS, die vom Check-In für Oversized Baggage, die beim Fundbüro und die bei der Autovermietung. Jedoch erhalte ich immer dieselbe Antwort: „Nein, wir haben keine Möglichkeit die Box aufzubewahren.“ Zusätzlich schaue ich mir die Schliessfächer an. Diese sind jedoch zu klein um das Ungetüm von Box aufzubewahren. Also entschliesse ich mich, die Transportbox ins Hotel mitzunehmen und dann am Abflugtag wieder hier hin zu transportieren. Das wird schon irgendwie gehen. Reisetasche, Hund und das Ungetüm… Das wird lustig werden.


Im Hotel werde ich freudig von Travis begrüsst. Ich habe für die Reise mit Einkauf fünf Stunden gebraucht. Daher gönne ich uns nochmal einen Spaziergang. Die Runde heute Morgen war doch so schön.


Den Abend lasse ich beim geniessen meines Einkaufes vergehen, schaue die Serie Arrow weiter und packe den Wanderrucksack, den ich morgen zum Schliessfach bringen werde. Ich bin ganz verwundert, wieviel Platz da plötzlich drin ist.


179 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tag 145, 08.10.23

Tag 144, 07.10.23

Tag 143, 06.10.23

2 Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
mkettler
mkettler
Jun 26, 2023

Eigentlich wäre doch die Box die perfekte Hytte für Anja und dich im Fjell? Immer ein Dach über dem Kopf, Platz genug für euch zwei und zum tragen könnt ihr die perfekt teilen....für was noch ein neues Zelt?🙈😎😉⛺️

Schön zu sehen ,dass es euch gut geht.Drücke euch weiterhin beide Daumen✊️🍀🍀

Like
Travis, Anja & Mel Schwendemann & Schönbächler
Travis, Anja & Mel Schwendemann & Schönbächler
Jun 26, 2023
Replying to

Haha Martin, ich weiss nicht ob das so praktikabel wäre 🤪 zumal das Zelt bereits bestellt ist. 😉

Like
Wir.jpg

Hej Hej

Mit diesem Blog lassen wir dich an unserer Reise teilhaben.  Du bist gerne eingeladen deine Kommentare zu hinterlassen und unsere Erlebnisse "mit zu erleben".

bottom of page