top of page
  • AutorenbildTravis, Anja & Mel Schwendemann & Schönbächler

Die Transportbox passt nicht ins Flugzeug

Aktualisiert: 12. März 2023

Der Kruks mit der Transportbox


Mel:

Fliegen mit Hund? Naja, ein Thema von dem ich dachte, mich nie damit beschäftigen zu müssen. Das bedeutet viel Stress für den Hund. Also habe ich mir gesagt, dass werde ich nie mit Travis machen, schliesslich habe ich mich für den Hund entschieden. Ich will meinen Urlaub jeweils den Möglichkeiten von Travis anpassen. So der Grundgedanke...


Im Sommer 2022 sind Anja und ich auf der Schottischen Autobahn, unterwegs zurück Richtung Schweiz. Hier habe ich 4 Wochen Dachzeltferien mit Wandern verbracht. Anja ist für die letzten knapp anderthalb Wochen dazugestossen. Wir unterhalten uns wie so oft über unser NPL-Pojekt. Die Hauptfrage jetzt; Wie kommen wir da hoch?

Nach viel hin und her, treffen wir die Entscheidung zu fliegen. Der Stress für Travis im Zug zu reisen oder im Auto wäre etwa gleich zu setzen mit dem Flug.


Noch auf der Schottischen Autobahn lesen wir die Infos, was das Internet so bietet. Es ist schwierig an Infos zu kommen, die wirklich verlässlich sind. Was muss gemacht werden, was nicht? Auch die Einreisebedingungen für Travis sind zu recherchieren.


Auf der Website von der Swiss.ch befindet sich die Info, dass wenn man einen Flug mit Hund buchen will, soll man dass Service Center kontaktieren. Es steht allerdings nirgends geschrieben wie die Reihenfolge sein sollte.

Muss man zuerst einen Flug für sich buchen und dann das Tier anmelden? Oder bucht man über, bezeziehungsweise, mit dem Service Center den Flug?

Daher tätige ich meinen 1. Anruf ins Service Center. Es stellt sich heraus, dass ich zuerst meinen Flug buchen muss, um dann das Tier zu registrieren. Allerdings weiss ich dann nicht, ob auf dem von mir ausgewählten und bezahlten Flug überhaupt noch Kapazität für den Hund vorhanden ist.... Okay, soweit so gut, ich mache mal. Zumindest hat mir der Anruf die Info gebracht, das die Flugbox Grösse 4 sicher geht. Je nach Flug, Grösse 5 auch gehen könnte.


Da ich keine Ahnung habe welche Flugboxgrösse Travis braucht gehe ich in den Meiko, mein Hundeladen des Vertrauens. Hier darf ich die Box ausprobieren. Grösse 4 geht, Travis kann rein, stehen, sich drehen und liegen, allerdings nicht ganz gerade. Grösse 5 ist geräumig und Travis kann hier sogar gerade liegen.

(Boxgrössenangabe der SWISS, Zugriff auf swiss.com)


Kurzerhand ist unser Flug gebucht und erneut telefoniere ich mit dem Service-Center. Am Telefon bestätigt mir die nette Dame, das mein Hund auf den Flug gebucht werden kann. Allerdings nur in der Box 4. Die Box 5 soll nicht ins Flugzeug passen. Ich frage Sie erneut, welche Bestimmungen beim Check-in geprüft werden. Sie sagt: "Der Hund muss stehen, sich drehen und liegen können. Dann ist das kein Problem." Also bestätige ich das und gut ist. Die Flugbox 4 passt in diesem Fall. Denke ich zuerst... Ich soll allerdings in 24h nochmal anrufen, um die Buchung bestätigt zu wissen. Das mache ich dann auch. Hier höre ich, das mein Travis als Kurzschnautzige Hunderasse hinterlegt ist, was Sonderbestimmungen bedeuten würde. Ich muss alle Angaben nochmal korrigieren.


Etwas später lese ich, dass die Fluggesellschaften sehr streng sind, was die Tiertransporte angeht. Daher will ich nochmal genauer lesen. Die Swiss schreibt, dass sie sich streng an die Richtlinien der internationalen Luftfahrtbehörde IATA hält. Also gehe ich zur Primärquelle. Dort finde ich relativ schnell eine Angabe, wie sich die Grösse der Box errechnen lässt. Für die Länge der Box muss man den Hund von der Schnautze bis zum Schwanzansatz messen und dies zur Hälfte der Höhe vom Boden bis zum Beinansatz addieren. Das ergibt bei Travis eine Boxlänge von 120cm. Hmmm.... die grösste Box (Grösse 5) hat eine max. Länge von 105 cm...


Das verunsichert, daher rufe ich die Fluggesellschaft nochmal an. Die Frage, ob ich doch die Box Nummer 5 registrieren kann wird abgelehnt. Auf die Frage, wie ich dann sicher sein kann, das wir am Flugtag einchecken können, sagt mein Gesprächspartner, dass das von der Person am Check-In-Schalter abhängig ist. Nun werd ich langsam ärgerlich. Ich bin also auf eine Person und deren aktueller Tagesstimmung abhängig? Es gibt keine Möglichkeit einen Testlauf zu machen und dann eine schriftliche Bestätigung zu erhalten. Ich bin entsetzt.


Im Gespräch mit einer Bekannten erfahre ich, dass es manchmal nur darauf an kommt, mit wem man spricht. Daher rufe ich zu einem anderen Zeitpunkt nochmal beim Service Center an. Der Herr jetzt Antwortet auf meine Frage; was die grösste Box sei, die transportiert werden könne: "137cm x 95cm x 75cm".

Dies ist übrigens weit grösser als die Box 5. Daher Frage ich ihn, ob er für uns die Box 5 registrieren könne. Er checkt es und bestätigt. Da ich der Sache noch immer nicht traue, lasse ich mir die Masse der Box nochmal bestätigen. Ich frage nach, ob ich nochmal in 24h anrufen muss, um eine Bestätigung zu erhalten. Der Herr sagt klar: "Nein, dass müssen sie nicht. Es ist gebucht und bestätigt."


Ich bin heil froh. Schliesslich, ist es ganz wichtig das Travis mit kann. Sollte das nicht klappen am Flughafen wäre ich am Boden zerstört. Ich werde aktiv und organisiere innert kürzester Zeit eine Flugbox. Mein Soziales Netz zeigt sich wiedermal als äusserst hilfreich. Die Box steht schon in der Garage, als ich eine Mail von der Swiss erhalte, in der geschrieben steht, dass die Box 5 nicht transportiert werden kann. Die Box 4 ist neu hinterlegt.

"ACH DU SCHEISSE UND GOPFERDAMMI SIECH NONEMAL!!!!!!"

Das kann doch nicht sein!!!! In grosser Wut und Angst rufe ich erneut im Service Center an. Ich kriege kein Verständnis und die einzige Möglichkeit wäre eine Umbuchung auf einen anderen Flug. Allerdings keinen von Swiss, denn sie transportieren keine grossen Boxen, da sie nur mit kleinen Flugzeugen auf Oslo fliegen...


Es gibt nur einen Flug mit der Scandinavian Airline (SAS). Aber ob die eine Box 5 Transportieren? Also rufe ich zuerst bei der SAS an. Die nette Dame am anderen Ende bestätigt die grundsätzliche Möglichkeit, kann jedoch erst sagen ob es noch Platz hat, wenn sie eine Buchungsnummer hat. Daher wenn bereits umgebucht ist. Also rufe ich bei der Swiss an. Ich will umbuchen. Der Herr fragt, warum ich das machen will. Daher erzähle ich den Maraton, den wir hinter uns haben. Er kann es kaum glauben und will nochmal abklären. Er meint, das muss doch möglich sein. Naja, eine Antwort habe ich nie erhalten, die Telefonverbindung wurde unterbrochen....


Entnervt rufe ich erneut an, jetzt bestehe ich auf die Umbuchung, ohne irgendwelche Recherchen zuzulassen. Die Frau sagt dann tatsächlich, wenn sie jetzt umbuche, dann kann sie unsere und Travis Platz nicht mehr zusichern. Ich will jetzt einfach endlich einen Flug aber das Risiko allenfalls gar nicht fliegen zu können, will ich auch nicht. Daher setzt sie unsere Buchung auf "hold" und ich kann mit einer profisorischen Buchungsnummer bei der SAS anrufen. Hier wird mir bestätigt das Travis in der Flugbox 5 mitfliegen kann. Sie bucht den Flug für Travis. Nach erneutem Anruf bei der Swiss, ist auch der Flug nun fix umgebucht. Der "Spass" kostet pro Nase CHF 160 extra und die Kosten für ein Extragepäck erhalten wir auch nicht zurück.

Ich bin entsetzt und einfach nur noch froh, nicht mehr mit der Swiss zu fliegen.


Bilanz

  • Total Telefonate beim Service Center der Swiss: 9, mit jeweils sicher 30 Minuten Warteschlaufen-Telefonmusik.

  • Total Telefonate beim Service Center der SAS: 3, mit jeweils ca. 10 Minuten Musik.

  • Totalzusatzkosten: CHF 441 .- (Zusatz Flugkosten: 320.-, Telefonkosten 46.-, Zusatzgepäck 75.-)


Jetzt hoffen wir einfach, dass am Flugtag alles gut läuft. "Toi, Toi, Toi."









120 Ansichten2 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schnee? Schnee!

2 kommentarer

Betygsatt till 0 av 5 stjärnor.
Inga omdömen ännu

Lägg till ett betyg
Okänd medlem
27 mars 2023

Was für ä Story 🙈! Wänns i dim aktuelle Job mal nümä sött passe chöntsch du glatt bidä Swiss starte und die Dienstleistig ufes Neus Level setze 👍

Gilla

Rittener Salomé
Rittener Salomé
26 mars 2023

Ich freue mich mehr über euer Abenteuer in Norwegen zu lesen!

Gilla
Wir.jpg

Hej Hej

Mit diesem Blog lassen wir dich an unserer Reise teilhaben.  Du bist gerne eingeladen deine Kommentare zu hinterlassen und unsere Erlebnisse "mit zu erleben".

bottom of page